22. September 2022 Kategorie: Pressemitteilungen

Neue Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lahnstein für die nächsten sechs Jahre bestellt

Vorwiegend – aber nicht nur – für Frauen da

Die Stadt Lahnstein hat eine neue Ansprechpartnerin bei der Gleichstellung von Mann und Frau: Tanja Strack hat die Aufgabe am 01. September 2022 übernommen. Nach dem Landesgleichstellungsgesetz ist sie nun innerhalb der Stadtverwaltung für das Themengebiet zuständig und kümmert sich zudem gemäß der Gemeindeordnung um Anliegen aus der Bürgerschaft.

Gleichstellungsbeauftragte werden in den öffentlichen Verwaltungen an verschiedenen Maßnahmen beteiligt und wirken vor allem in den Bereichen Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Frauenförderpläne und Personalentscheidungen wie Stellenbesetzungen und Beförderungen mit. Sie sind grundsätzlich an allen sozialen und organisatorischen Maßnahmen zu beteiligen, die die Beschäftigten betreffen.

Im öffentlichen Dienst sollen bestehende Benachteiligungen abgebaut werden. So ist etwa zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein ausreichendes Teilzeitangebot vorzuhalten, da Teilzeitbeschäftigung nach wie vor eine gute Möglichkeit darstellt, um neben der Familienarbeit trotzdem den Beruf weiter ausüben zu können. Teilzeitbeschäftigte haben das gleiche Recht auf Fortbildung wie Vollzeitbeschäftigte und erhalten die gleichen beruflichen Aufstiegschancen. Zur Verdeutlichung der personellen Situation werden Gleichstellungspläne erstellt, die einen Überblick über die Besetzung der einzelnen Besoldungs- und Vergütungsgruppen geben.

Auch die Stadtverwaltung Lahnstein verfolgt dieses Ziel und schreibt den Gleichstellungsplan turnusmäßig fort.

Tanja Strack als Mutter zweier mittlerweile erwachsener Söhne kennt das Thema aus eigener Erfahrung, denn auch sie musste zwischen der Erziehung ihrer Kinder und dem Beruf immer die Balance halten.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe und hoffe, das Angebot wird sowohl von den Bürgerinnen und Bürgern als auch im Haus von den Kolleginnen und Kollegen angenommen“, so Tanja Strack.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist im Verwaltungsgebäude in der Bahnhofstraße 49a, Zimmer 07 zu finden. Um eine ausführliche Beratung gewährleisten zu können, wird um vorherige Terminvereinbarung gebeten, Telefon 02621 914-302, E-Mail gleichstellung(at)lahnstein.de.