11. Juli 2019 Kategorie: Pressemitteilungen

Botschafter Ecuadors zu Gast in Lahnstein

S.E. Manuel Antonie Mejia Dalmau trug sich ins Goldene Buch der Stadt ein

(Foto: Alina Hillesheim/Stadtverwaltung Lahnstein).

Lahnstein. Der ecuadorianische Botschafter Manuel Antonie Mejia Dalmau, der seit März 2018 Berlin sein zu Hause nennt, besuchte in der vergangenen Woche die Stadt Lahnstein.

Dabei besuchte er zunächst den Landesverbandstag vom Verein „Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer von Rheinland-Pfalz“ im Wyndham Garden Hotel. Der Verein unterhält auch eine Zweigstelle in Ecuador, die die dort notleidende Bevölkerung bei Grundstückserwerb und Hausbau ideell und finanziell unterstützt und fördert.

Diese Gelegenheit zum kulturellen Austausch wollte man aber auch seitens der Stadt nutzen und erweiterte die Einladung kurzerhand auf einen Besuch im historischen Salhofgebäude.
Dort begrüßte der Beigeordnete der Stadt Lahnstein, Sebastian Seifert, den Botschafter, seine Gattin und die mitgereiste Delegation. Botschafter Dalmau erzählte in hervorragendem Deutsch ein wenig von seinem Heimatland+. Ecuador, gelegen im Nordwesten Südamerikas, ist nicht zuletzt für die ihm zugehörigen Galápagos-Inseln bekannt und bietet aufgrund seiner verschiedenen Klimazonen eine abwechslungsreiche Landschaft.
Abschließend trug er sich als bleibende Erinnerung noch in das neue Goldene Buch der Stadt Lahnstein ein.


RGporn.com - Download Porno HD