12. Juni 2019 Kategorie: Pressemitteilungen

Musik und Wein an besonderen Orten

In Lahnstein am Samstag, 15.06.2019, von 19 bis 23 Uhr

Lahnstein. Bereits zum zweiten Mal findet die Veranstaltung „Musik & Wein an besonderen Orten“ in Lahnstein statt. Es handelt sich hierbei um eine gemeinsame Veranstaltung der Kulturregion Mittelrhein, die an fünf verschiedenen Wochenenden in Koblenz, Andernach, Bendorf, Boppard und Lahnstein stattfindet.

Los geht’s in Lahnstein um 19 Uhr zeitgleich an allen vier Orten. Da die Musik mehrmals über die gesamte Veranstaltung zeitversetzt zu hören sein wird, kann man gemütlich die verschiedenen Locations wechseln und so in jedem Fall in den Genuss kommen, jede Musik mit dem dazugehörenden Wein an einem ganz besonderen Ort zu erleben.

Im Martinsschloss, der Zollburg der Erzbischöfe und Kurfürsten von Mainz erwartet die Besucher in einem wunderschönen Ambiente im Innenhof eine perfekt dazu passende Musik. Der Singer/Songwriter René Tholey konnte schon beim Rockbuster mit seiner Band überzeugen. Dieses Mal ist er als Solokünstler unterwegs und wird mit seiner authentischen Art und  großen Stilvielfalt eine perfekte Atmosphäre schaffen. Die Bewirtung liegt an diesem Tag in den bewährten Händen der Lahnsteiner Musikszene.

Am Bürgerturm in der Hintermauergasse ist das Nidia Ortiz Trio zu Gast. Der Gesang der deutsch-dominikanischen Sängerin, Songwriterin und Produzentin Nidia Ortiz besticht nicht nur durch Vielseitigkeit und Authentizität, sondern auch durch ihren enormen Stimmumfang. Ferner vermag sie mit ihrer großen Musikalität und Erfahrung eine Fülle unterschiedlicher Musikstile passgenau zu interpretieren. Sie wird begleitet von Gerd Stein an der Gitarre und Peter Hermann am Bass. Die Bewirtung liegt in den bewährten Händen von Gabi und Paul Bednarek, die dies schon beim Weihnachtsmarkt perfekt machten. Sebastian Seiffert stellt gerne dafür den Bürgerturm zu Verfügung. Der Wein stammt aus dem Welt-Laden „direkt um die Ecke“ und bildet somit eine ideale Ergänzung zu diesem Standort.

Der Stadtgarten Degen, der freundlicherweise für die Veranstaltung zu Verfügung gestellt wird, gehört zur Route der Welterbegärten, die auf Initiative des Zweckverbands Welterbe Oberes Mittelrheintal Orte von ganz besonderer Schönheit zusammenfasst. Degens Demonstrations- und Ausstellungsgarten für zeitgenössische, moderne Gestaltungsmöglichkeiten ist um skulpturale Kunst ergänzt und stellt unterschiedliche Themengebiete auf kleiner Fläche als ein sinnliches Gesamterlebnis dar. Im Garten Degen ertönen die Klänge Afrikas durch die Duobesetzung von  Domou Afrika. Fallou Sy ist als Griot im Senegal geboren und aufgewachsen. Die Gruppe sorgt für feurige Rhythmen, die Akteure und Publikum schnell in tanzende Schwingungen versetzen. Sie spielen druckvolle Afro-Beats und verknüpfen den treibenden Rhythmus mit der Leichtigkeit traditioneller afrikanischer Stücke. Die Bewirtung hat, wie schon im vergangenen Jahr das Team des JUKZ um Thomas Seggel und Nasti Houshmand übernommen.

Neu dabei ist der Theatergarten der Städtischen Bühne Lahnstein Nassau-Sporkenburger Hof. Zwischen 1527 und 1606 der Märkerhof der Herren von Nassau-Sporkenburg, befindet sich hier seit 1998 die Städtische Bühne Lahnstein. Den Blicken der Öffentlichkeit normalerweise verborgen, öffnet sich der kleine Theatergarten hinter der Städtischen Bühne für einen lauschigen Bluesabend. Wailin‘ Willie Kueppers & Friends, bestehend aus den zwei Musikern Jörg Hildebrandt (Gitarre) und Willie Kueppers (Gitarre, Mandola, Mundharmonikas, Kazoo, Gesang), unterhalten mit einem sehr akustisch bestimmten, dennoch meist rockigen, zuweilen auch swingenden Shuffle- und Off-Beat-Sound. Für die Bewirtung sorgt das erfahrene Team der Städtischen Bühne um Ulrike Krapp.


RGporn.com - Download Porno HD