23. Februar 2018 Kategorie: Pressemitteilungen

Kaiser-Wilhelm-Schule war an Fenstern zu erkennen

Neues Bilderrätsel fordert Ratefüchse

Umzugsteilnehmer vom Rosenmontagsumzug 1938 vor der Kaiser-Wilhelm-Schule am Kaiserplatz in Richtung Stauffenbergstraße (Foto: Slg. Stadtarchiv Lahnstein); Vergleichsfoto 2018 (Foto: Mechthild Horn). Das neue Rätselbild zeigt eine Postkarte von 1928 (Foto: Slg. Mechthild Horn)

Lahnstein. Zugegeben, das letztes Rätselfoto war schwer zu erraten, aber ehemalige Schüler der Kaiser-Wilhelm-Schule werden das Gebäude im Hintergrund an der Fensterumrandung erkannt haben. Die großen Fenster hatten eine interessante Ziegeleinfassung charakteristisch für den Baustil der Kaiserzeit. Generationen von Schülern wurden hier fotografiert.

Seit 2013 hat die 1906 errichtete und 1960 erweiterte Schule als solche ausgedient. Sie wurde zum Bildungshaus umgewidmet und entsprechend ausgebaut. Im Erdgeschoss befindet sich heute die städtische Kindertagesstätte „Einsteinchen“, darüber die Lahnsteiner Stadtbücherei und Volkshochschule, im Untergeschoss das Stadtarchiv.

Mechthild Horn hat das historische Foto erkannt und ein aktuelles Vergleichsfoto gemacht. Von ihr stammt auch das heutige Rätselbild. Soldaten haben sich im Ersten Weltkrieg für ein Gruppenfoto positioniert.
Wo wurde die Aufnahme gemacht?

Wer mitraten möchte, schickt ein aktuelles Foto per E-Mail an das Stadtarchiv Lahnstein (archiv@lahnstein.de). Die beste Vergleichsaufnahme wird mit der Auflösung veröffentlicht. Weitere Bildvorschläge sind willkommen.