Öffnungszeiten

Montag
08:30 – 11:30 Uhr

Dienstag
08:30 – 11:30 Uhr

Mittwoch
08:30 – 11:30 Uhr

Donnerstag
08:30 – 11:30 Uhr & 14:00 - 17:30 Uhr

Freitag
08:30 – 11:30 Uhr

Hiervon ausgenommen sind die Öffnungszeiten des Service-Centers, der Touristinformation, der Stadtbücherei, des Stadtarchivs, des Jugendkulturzentrums, der Stadthallenverwaltung und der Städtischen Bühne Lahnstein im Nassau-Sporkenburger Hof.

Telefonische Terminvereinbarung

Sie können weitere Termine außerhalb dieser Öffnungszeiten mit Ihren Sachbearbeitern absprechen.

 

 

UNESCO Welterbe

Flüchtlinge in Lahnstein

Weltweit sind Menschen auf der Flucht vor Krieg und Verfolgung. Viele erreichen Deutschland und werden nach bestimmten Aufnahmequoten auf die Bundesländer verteilt. Von den Rheinland-Pfalz zugewiesenen Flüchtlingen kommen 3,1% in den Rhein-Lahn-Kreis und werden von dort weiter auf die einzelnen Gemeinden im Kreisgebiet verteilt. 14,69% dieser Personen entfallen auf die Stadt Lahnstein.

Die Stadtverwaltung Lahnstein kümmert sich in erster Linie um die Unterbringung der Flüchtlinge und die Ausstattung der Wohnungen.

Auf ehrenamtlicher Basis hat sich ein "Runder Tisch für Flüchtlinge" gegründet, dessen Aktivitäten ebenfalls von der Stadt unterstützt werden.

Wohnraum gesucht!

Die Stadtverwaltung bemüht sich nach wie vor um eine dezentrale Unterbringung der ankommenden Flüchtlinge im Stadtgebiet. Dafür wird Wohnraum in allen Größen benötigt.

Weitere Informationen können Sie als potentieller Vermieter unter der folgenden Telefonnummer erfragen:

+49 (0)2621 914-306

Ehrenamtliches Engagement - Hilfe ist willkommen!

Der "Runde Tisch für Flüchtlinge" bündelt in Lahnstein das ehrenamtliche Engagement in der Flüchtlingshilfe.

ausführliche Informationen finden Sie hier

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine mit Unterkunft

Falls Sie als ukrainischer Flüchtling bei Freunden, Verwandten oder Bekannten in Lahnstein untergekommen sind oder selbst Wohnraum gefunden haben, so melden Sie sich bitte zuerst beim Service-Center in der Westallee 7, 56112 Lahnstein mit Wohnsitz an.

Bei der Anmeldung selbst ist der ukrainische Pass sowie eine kurze Bestätigung des Wohnungsgebers bzw. des eigentlichen Mieters vorzulegen, dass aus humanitären Gründen die ukrainischen Flüchtlinge aufgenommen worden sind. Wenn möglich bitten wir Sie, hier einen Dolmetscher mitzubringen.

Sobald die Anmeldung erfolgt ist, beantragen Sie bitte bei der Ausländerbehörde der Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, unter Vorlage Ihrer ukrainischen Ausweispapiere eine sogenannte „Fiktionsbescheinigung“. Mit dieser können Sie dann beim Job-Center Rhein-Lahn, Geschäftsstelle Lahnstein, Goethestraße 20, 56112 Lahnstein, während der dortigen Öffnungszeiten Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) beantragen.

Ukrainische Vertriebene, welche bereits das Rentenalter erreicht haben oder im Bezug einer Altersrente sind, können beim Sozialamt, Rathaus Bahnhofstraße 49a, Lahnstein, während der allgemeinen Öffnungszeiten Grundsicherung im Alter bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem zwölften Sozialgesetzbuch (SGB XII) beantragen.

Ihr Kontakt

Sachbearbeiter

Marco Baumgarten

+49 (0)2621 914-306

m.baumgarten(at)lahnstein.de 

 

Marco Serger

+49 (0)2621 914-333

m.serger(at)lahnstein.de 

 

Integrationsbeauftragte

Anuska Mejias Sanchez

+49 (0)2621 914-316

a.sanchez(at)lahnstein.de 

Broschüre Willkommen in Lahnstein

Diese Broschüre soll helfen, sich in Lahnstein einzugewöhnen und im Alltag zurecht zu finden. Sie bietet viele Informationen und die Adressen von Anlaufstellen, an die man sich bei verschiedenen Anliegen wenden kann.

"Willkommen in Lahnstein" zum Download