Informationen für die Wirtschaft

Die Folgen des Coronavirus' sind leider auch für unsere heimische Wirtschaft zu spüren.

Daher finden Sie nachfolgend eine Zusammenfassung von Handlungshilfen und Angebote hierfür relevanter Institutionen und Behörden.

Informationen der Agentur für Arbeit

Arbeitslosengeld I

Zusätzlich zum Anspruch auf Arbeitslosengeld I kann sich ein Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitssuchende oder ein Anspruch auf Wohngeld ergeben.  

Zuständige Behörde ist die Agentur für Arbeit Montabaur

+49 (0)800 4555500

Informationen zum ALG I

Grundsicherung für Arbeitssuchende

Wenn sich trotz Einkommen weiterhin eine Hilfebedürftigkeit ergibt, muss geprüft werden, ob aufstockend Arbeitslosengeld-II-Leistungen zu beantragen sind oder Wohngeld zu beantragen ist. Grundsätzlich ist  Wohngeld vorrangig zu Hartz 4 zu beantragen.

Zuständige Behörde ist das Jobcenter Rhein-Lahn

+49 (0)2621 940577

+49 (0)2603 93100

+49 (0)2603 9316888

+49 (0)800 4555523

(Beratungshotline für potenzielle Erstempfänger von Leistungsbezug in der Grundsicherung)

weitere Informationen zur Grundsicherung

Kurzarbeitergeld

Wenn Unternehmen aufgrund der weltweiten Krankheitsfälle durch das Corona-Virus Kurzarbeit anordnen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten. Diese Leistung muss vom Arbeitgeber beantragt werden. Ob die Voraussetzungen für die Gewährung des Kurzarbeitergelds vorliegen, prüft die zuständige Agentur für Arbeit im Einzelfall.

Hier ist auch zu prüfen, ob sich ein zusätzlicher Anspruch auf Grundsicherung für Arbeitssuchende oder ein Wohngeldanspruch ergibt.

Zuständige Behörde ist die Agentur für Arbeit Montabaur:

+49 (0)800 45555007 / +49 (0)2602 123700 für Arbeitnehmer

+49 (0)800 4555520 für Arbeitgeber

Informationen für Arbeitnehmer

Informationen für Arbeitgeber

allgemeine Informationen zum Kurzarbeitergeld

Notfall-Kinderzuschlag

Der Notfall-Kinderzuschlag ist für alle Familien mit Kindern interessant, die wegen der Corona-Krise finanzielle Einbußen haben, zum Beispiel durch Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit. Auch Selbständige, die jetzt weniger Einkommen erzielen, können profitieren.

Der Notfall-Kinderzuschlag gilt seit dem 1. April 2020. Dabei kommt es auf das Einkommen des Vormonats an. Wer im März 2020 weniger Lohn ausgezahlt bekommen hat, kann ab April 2020 den Antrag stellen. Wer seinen Lohn immer erst einen Monat später ausgezahlt bekommt, kann dann ab Mai 2020 beantragen.

Relevant ist immer, wann das Geld auf dem Konto eingeht. Die Anträge können unkompliziert online gestellt werden. Hier ist auch der so genannte KiZ-Lotse zu finden. Mit diesem interaktiven Video-Format lässt sich ermitteln, ob ein Anspruch besteht. Fragen zum Kinderzuschlag können zudem in einer persönlichen Videoberatung gestellt werden.

zum Online-Antrag

Informationen der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz

Unterstützung bei Betriebsmittel-, Liquiditäts- und Überbrückungsfinanzierungen. Bürgschaften unter 2,5 Mio. Euro.

+49 (0)6131 62915-65 (Hotline)

info(at)bb-rlp.de 

 

aktuelle Informationen zu Förderhilfen

Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Hier werden Arbeits- und arbeitsschutzrechtliche Fragen zum Coronavirus beantwortet (bpsw. Kurzarbeitergeld, Verpflichtungen zu Dienstreisen, Umgang mit Kinderbetreuung)

FAQs zum Coronavirus

Informationen für Selbstständige und Freiberufler

Selbstständige und Freiberufler bekommen nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten einen Verdienstausfall ersetzt. Die zuständige Behörde geht dabei von dem Gewinn aus, der im Steuerbescheid für das vergangene Kalenderjahr festgestellt wurde.

zur FAQ-Information

Informationen des Bundeswirtschaftsministeriums

Hier wird Überblick über die bisherigen drei Säulen der Unterstützungsmaßnahmen - Kurzarbeitergeld,
Liquiditätshilfen und Steuerstundungen - gegeben.

+49 (0)30 18615 1515 (Hotline von Mo-Fr 09:00 - 17:00 Uhr)

+49 (0)30 18615 8000 (Hotline von Mo-Do 09:00 - 16:00 Uhr)

foerderberatung(at)bmwi.bund.de

Informationen für Unternehmen

Handwerkskammer Koblenz

Die HwK hat eine Handlungshilfe für Betriebe erstellt, in denen die wichtigsten Themen zum Umgang mit dem Coronavirus beantwortet werden: Prävention und Hygiene; Gesundheit; Recht und Beratung; Finanzielle Unterstützung - Schutzschild für das Handwerk; Berufsausbildung und zu Prüfungen der HwK Koblenz.

Handlungshilfen für Betriebe (.pdf)

Informationen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags

Der DIHK informiert dazu, was Unternehmen jetzt wissen sollten: unter anderem werden Fragen zum Kurzarbeitergeld, zu angekündigten Soforthilfen, nach betrieblichen Pandemieplänen oder dem Vorgehen, sollte ein Mitarbeiter infiziert sein, beantwortet.

FAQs und Infos des DIHK

Informationen der IHK

+49 (0)261 106-501 (für arbeitsrechtliche Fragen)

+49 (0)261 106-502 (für Fragen zur Finanzierung)

+49 (0)261 106-400 (für Fragen zu anstehenden Prüfungen)

corona@koblenz.ihk.de (Fragen können auch per Mail gestellt werden)

 

aktuelle Informationen für Unternehmen

Informationen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

Zur Stabilisierung der Finanzierungssituation (Unterstützung bei Betriebsmittel-, Liquiditäts- und Überbrückungsfinanzierungen) stehen Ihnen neben den Instrumenten der KfW Bankengruppe auch die Instrumente der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) sowie der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH zur Verfügung. Erster Ansprechpartner für die Unternehmen sind bei allen Produkten die Hausbanken.

+49 (0)6131 6172-1333 (Beratungshotline)

Informationen der ISB

Tourismuskompetenzzentrum des Bundes

Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes bietet Tourismus-Profis den Zugang zu relevanten und geprüften Nachrichten und Wissen sowie tagesaktuelle Informationen zu den Auswirkungen des Coronavirus'.

Corona-Navigator des Kompetenzzentrums

Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz

Das Tourismusnetzwerk bündelt nützliche Links und Hinweise zu Sicherheitsmaßnahmen, Unterstützungsangeboten und Auswirkungen des Coronavirus' auf die rheinland-pfälzische Tourismuswirtschaft.

Informationen des Tourismusnetzwerks

Informationen des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz

Genereller Überblick über die Programme und Hilfen und Unterstützung bei Betriebsmittel-, Liquiditäts- und Überbrückungsfinanzierungen.

+49 (0)6131 16-5110

unternehmenshilfe-corona(at)mwvlw.rlp.de 

Informationen für Unternehmen

Kontakt

Wirtschaftsförderung Stadt Lahnstein

Marc Klaßmann

+49 (0)2621 914-242

+49 (0)2621 914-330

m.klassmann(at)lahnstein.de

Handreichung Gastgewerbe

Hygiene- und Schutzmaßnahmen für Gastronomie und Beherbergung:

zum Download