Freistellungsverfahren

Für Baugebiete mit Bebauungsplan bedürfen Bauvorhaben keiner Baugenehmigung, wenn nach dem Bebauungsplan gebaut wird. Die Bauunterlagen müssen dann lediglich für ein sogenanntes Freistellungsverfahren eingereicht werden. Von der Behörde wird keine Baugenehmigung erteilt; das Bauen ist genehmigungsfrei.

Zuständigkeit

Fachbereich: Fachbereich 4 – Bauen, natürliche Lebensgrundlagen und Eigenbetrieb Wirtschaftbetriebe Lahnstein
Fachgebiet: Bauaufsicht
Straße: Kirchstraße 1 (Postanschrift)
PLZ/Ort: 56112 Lahnstein

Ansprechpartner

Telefon: 02621 914-402/-411
Telefax: 02621 914-330
E-Mail: bauamt(at)lahnstein.de

Öffnungszeiten

Montag und Mittwoch: 08.00-13.00 Uhr
Dienstag: 08.00-13.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr
Donnerstag: 08.00-12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr
Freitag: 08.00-12.00 Uhr

Information

Das Verwaltungsgebäude befindet sich in der Didierstraße 21c in Niederlahnstein.

Unterlagen


1. Bauantragsformular, 1fach
2. Katasteramtlicher Lageplan im Maßstab 1:1000, 1fach
3. Bauzeichnungen (Grundrisse, Schnitte, Ansichten),1fach
4. Nachweis der Grundflächenzahl (GRZ), Geschoßflächenzahl (GFZ), der Geschossigkeit, 1fach
5. Stellplatznachweis, 1fach
6. Berechnung des umbauten Raumes, 1fach
7. Berechnung der Wohn- und Nutzfläche, 1fach
8. Darstellung der Grundstücksentwässerung in einem Entwässerungsplan im Maßstab 1:500 und in den Grundrissen und Schnitten,1fach
9. Statistischer Erhebungsbogen, 1fach
10. Standsicherheits-, Wärme- und Schallschutznachweis, 1fach

Gebühren

Die Gebühren richten sich nach dem Allgemeinen Gebührenverzeichnis.

Formulare

Antragsformulare sind auf den Seiten des Finanzministeriums abrufbar:
fm.rlp.de/de/themen/bauen-und-wohnen/baurecht-und-bautechnik/vordrucke/