Chronologie der Lahnsteiner Stadtgeschichte

um 369römischer Burgus an der Lahnmündung (NL)
um 900 der fränkische Salhof (OL) kommt an das Erzstift Mainz
um 950Bau der "ottonischen" Johanniskirche (NL)
1018das feste Haus "Lohenstein" (der ehem. röm. Burgus) fällt an das Erzstift Trier
um 1136Bau der romanischen Johanniskirche (NL)
um 1150Bau des romanischen Salhofs (OL)
12. Jhd.Errichtung der romanischen St. Martinuskirche (OL)
1220Silberbergwerk in Friedrichssegen
1245Erstnennung der Burg Lahneck
1256Erwerb der Vogtei über NL durch Erzbischof Arnold von Trier
1298Bestätigung des Zollrechts, Zollburg Martinsschloss (OL)
1324Kaiser Ludwig der Bayer verleiht Oberlahnstein die Stadtrechte, Baubeginn der Stadtbefestigung
1330Bau des Hospitals und der Hospitalkapelle St. Jakobus (OL)
1332Verleihung der Stadtrechte an NL, jedoch ohne Auswirkungen
1348Bau des Trierer Zollturms an der Lahn (NL)
1358Bau der St. Barbarakapelle (NL)
1367Beginn des Oberlahnsteiner Schöffenbuchs
1381-1390 Prägung von Lahnsteiner Münzen
1400Absetzung von König Wenzel durch die rheinischen Kurfürsten (OL)
1408, 36, 39, 57Kurfürstentreffen (OL)
1461Mainzer Bistumsfehde: Burg Lahneck wird trierisch
1462Angriff der Koblenzer und Trierer auf Lahnstein
1463-1475 Mainzer Erzbischof residiert in Lahnstein
1507Ersterwähnung des Alten Rathauses in OL
1542Pest in Lahnstein
1550Gründung einer Bürgerwehr
1569Errichtung einer Lahnfähre zwischen OL und NL
1632-1646 während des 30-jährigen Krieges mehrfache Besetzung der beiden Städte durch schwedische, kaiserliche, französische und hessische Truppen
1668Anlage der Ahler Hütte
1671Bau der Kapelle auf dem Allerheiligenberg
Bau eines Fährhauses an der Lahn (Gasthaus und Zollstelle)
1679 Anlage der Hohenrheiner Hütte
1680Bau kurfürstlicher Zehnthof (NL)
1688Burg Lahneck durch französische Truppen zerstört und abgebrannt
1697Bau des Wirtshauses an der Lahn (NL)
1712Barbarakapelle durch Neubau ersetzt (NL)
1720barocker Mittelbau des Martinsschlosses errichtet
1734Angriff der Franzosen auf Oberlahnstein abgeschlagen
1744französische Besatzung in OL
1774Goethe mit Basedow und Lavater in Niederlahnstein
1795-1800Nieder- und Oberlahnstein während der Revolutionskriege mehrfach von fremden Truppen (Österreicher, Preußen, Franzosen und Russen) besetzt
1803Niederlahnstein fällt an Nassau-Weilburg
Oberlahnstein kommt zu Nassau-Usingen
1806die vereinigten nassauischen Fürstentümer werden zum Herzogtum erhoben
1816nach Einrichtung eines nassauischen Amts in Braubach verbleiben nur Rezeptur und Steuerbehörde in OL
1830Bau der alten Schule in OL
1834Bau des Rathauses in NL
1852Bau der Hohenrheiner Schleuse
Beginn des Wiederaufbaus von Burg Lahneck
1853Bau der Ahler Schleuse
1856 Wiederaufbau der Johanniskirche
1858Bau der Nassauischen Lahntaleisenbahn von Ems nach OL
1860Anlegung des Rheinhafens in OL
1862Errichtung einer Poststelle in OL
Gründung des St.-Josef-Krankenhauses (NL)
Bau der Rheinischen Eisenbahn von Wiesbaden nach OL
Bau der ersten Eisenbahnbrücke über die Lahn
1863 Druck der ersten Zeitung in Lahnstein (OL)
Einführung der Gasbeleuchtung in OL
1864Anschluss der Nassauischen Eisenbahnen an die linksrheinische Preußische Staatsbahn in Koblenz
1866Annexion des Herzogtums Nassau durch das Königreich Preußen
1870 Anlegung des Bergmannfriedhofs in Friedrichssegen (letzte Beerdigung erfolgte 1937)
1873Bau der ersten festen Verkehrsbrücke über die Lahn zwischen NL/OL
1875erste evangelische Kirche in OL
1876Stilllegung des Eisenhüttenwerks in NL
1879Bau der Hohenrheiner Eisenbahnbrücke (Kanonenbahn)
Bau eines neuen Bahnhofs in NL und eines Umladebahnhofs in OL
1885Erneuerung der Stadtrechte für NL (erstmals 1332 verliehen)
Gründung des Kreises St. Goarshausen
1887/88 Bau des neuen Rathauses in OL
1887Bildung einer neuapostolischen Gemeinde in Friedrichssegen
1889Neugotischer Umbau der St. Barbarakirche (NL)
Bau der Simultankirche in Friedrichssegen
1890Inbetriebnahme des Wasserwerks in OL
1895Inbetriebnahme des Wasserwerks in NL
1895-1899 Anbau von Seitenschiffen an die Martinskirche (OL)
1896Bau des Städtischen Gymnasiums in OL
1898Beschluss zur Kanalisation (OL)
1900Bau der Zollgrundbrücken
1902Anbindung von NL an die Koblenzer Straßenbahn
1903Freigabe der Kleinbahnstrecke OL nach Braubach
1906Einweihung der Kaiser-Wilhelm-Schule
1909Zerstörung der Eisenbahnbrücke durch Hochwasser, 1910 Neubau
1910-1912 Erschließung der Ruppertsklamm durch Theodor Zais
1913 Einstellung des Grubenbetriebs in Friedrichssegen
1914Gründung des Bodewigmuseums durch den Altertumsverein
1918-1929 Besatzungszeit durch französische Truppen
1919Errichtung eines Klostergebäudes durch die Hünfelder Oblaten auf dem Allerheiligenberg (NL)
1920Einrichtung eines Internats (späteres Johannesgymnasium)
1925600-Jahrfeier der Stadt OL
1927Einweihung der neuen Lahnbrücke aus Beton
1928Errichtung eines Aussichtsturms auf dem Lichterkopf (um 1946 zerstört)
1929Bau der neuen Schule in Friedrichssegen
1933Verlängerung der Straßenbahn bis OL
1936Ruppertsklamm wird Naturschutzgebiet
1937Errichtung der Kasernen in NL
Bau einer neuen katholischen Kirche in Friedrichssegen
1938Abriss der katholischen Barbarakirche und Neubau (NL)
Zerstörung der Synagoge in OL
1944/45 Zerstörung Lahnsteins durch Luftangriffe (Großangriffe am 11.11.1944 (OL), 02.12.1944 (OL), 26.12.1944 (NL), 28.12.1944 (OL) und 29.01.1945 (NL))
1945-1956 Besatzungszeit durch US-amerikanische und ab dem 10. Juli 1945 durch französische Truppen
1947NL und OL werden dem neugegründeten Land Rheinland-Pfalz, Regierungsbezirk Montabaur zugewiesen
Bau einer neuen Straßenbrücke über die Lahn
1952-1957 Aufbereitung der Halden in Friedrichssegen zur Ausbeutung von Zink
1954Einweihung der Goetheschule in Oberlahnstein
1955Beginn der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen OL und Kettering/England
1956Niederlahnstein wird selbständige evangelische Gemeinde
Übergabe der Kasernen, Niederlahnstein wird wieder Garnisonsstadt
1957Fertigstellung der Lahn-Staustufe
1960Bau eines neuen Bahnhofs in NL, Abbruch der Markthalle (NL)
1961Einweihung des Erweiterungsbaus der Schule in Friedrichssegen
Einweihung der Schillerschule in Niederlahnstein
1962Bau der Rhein-Lahn-Halle (NL)
Einweihung der Evangelischen Christuskirche in NL
1963Einweihung des neuen Freibads in OL
1965Einweihung des neuen Krankenhauses St. Elisabeth (OL)
Errichtung des Museums im Hexenturm nach Renovierung von Salhof, Hexenturm und Stadtmauer
1966Errichtung des Aussichtsturms auf dem Sechsseenplatz durch Pioniere der Bundeswehr (2000 gesprengt)
1969Unterzeichnung der Partnerschaft mit Vence/Frankreich
Bildung des Rhein-Lahn-Kreises nach Auflösung der Kreise Unterlahn und St. Goarshausen, seit 1968 zum Regierungsbezirk Koblenz
Zusammenschluss der Städte NL und OL zur Stadt Lahnstein
1971Entstehung des Stadtteils Lahnstein auf der Höhe (Kurzentrum)
1973Eröffnung der Stadthalle Lahnstein
Eröffnung der Kurthermen Rhein-Lahn mit Hotel
1975Eröffnung der Kurklinik (ab 1977 Klinik Rhein-Lahn)
1976Einweihung des Städtischen Hallenbades
1978Partnerschaft mit Ouahigouya/Burkina Faso
1979Fertigstellung der Umgehungsstraße, Hochbrücke und Lahnecktunnel
Erhebung Koppelstein zum Naturschutzgebiet
1981Errichtung des Aussichtsturmes Lichterkopf durch Pioniere der Bundeswehr (abgerissen 2010)
1988Verleihung der Europafahne an die Stadt Lahnstein
1990 Partnerschaft mit Hermsdorf/Thüringen
1992Einweihung Baareschesser-Denkmal in Niederlahnstein
1993höchstes Hochwasser seit 1882 (Pegel Koblenz 9,52 m)
199425-Jahrfeier der Stadt Lahnstein
1996Eröffnung des Fastnachtsmuseums des CCO
1997Verleihung der Europamedaille an die Stadt Lahnstein
Abbruch und Neuerrichtung der Lahnbrücke
1998staatliche Anerkennung von Lahnstein auf der Höhe als Ort mit Heilquellenkurbetrieb
Bau einer Lahnbrücke für Friedrichssegen
1999675-Jahrfeier
2000Eröffnung des Bergbaumuseums in Friedrichssegen
2002Eröffnung des Service-Centers
2003Neugestaltung der Burgstraße nach Bürgerentscheid (2002)
2005Eröffnung des Rhein-Lahn-Stadions
2006-2010Modernisierung der Stadthalle
2006Neugestaltung der Koblenzer Straße mit zwei Kreiseln
2007Wiedereröffnung des Hallenbades nach Technikerneuerung
Neugestaltung der Brunnenstraße, Feier "500 Jahre Altes Rathaus"
2008Fertigstellung der Schulsportanlage auf dem Altem Friedhof Sebastianusstraße
2009Fertigstellung des Umweltbahnhofs Niederlahnstein
2009Einweihung Johannes-Knauf-Platz und Dr. Hans-Nohr-Haus
2009Einweihung Umweltbahnhof
2010Lahnstein unterzeichnet die Milleniumserklärung der Vereinten Nationen
2011Baubetriebshof bezieht ehem. Verpflegungsamt
2011Kindertagesstätte Einsteinchen in städtischer Trägerschaft nimmt Betrieb auf
2012-06-Umzug der Wache Nord in die Didierstraße
2012Lahnstein wird Fair Trade Stadt
2013Themenweg  Lahnstein (20 Stationen) eröffnet
2013-05-Kultursommer RLP wird in Lahnstein eröffnet
2014-06-Max-Otto-Bruker-Garten eröffnet
2014-12-Fünf Gebäude für BAAINBw in der Kaserne bezugsfertig
2015Lahnstein unterzeichnet die Nachfolgeerklärung 2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung
2015Bezug ehem. KW-Schule mit Kita Einsteinchen (April), Bücherei (Juli) und Arfchiv (Sept.)
2015-03-Rheinquartier GmbH & Co. KG wird Eigentümer eines 14 Hektar großen Areals
2015-05-26Karl-Heinz Otto wird Ehrenbürger
2015-09-Eröffnung REWE und Kik-Markt, Dän. Bettenlager und Fressnapf-Zoomarkt auf ehem. Rasenplatz Hermsdorfer Straße
2016Lahnsteins 5. Städtepartnerschaft mit Montesiilvano / Italien besiegelt
2016-12-01Spatenstich im Rheinquartier
2016-02-Waldkindergarten LahnKobolde in Lahnstein auf der Höhe eröffnet
2016-07-19Willi Klein wird Ehrenbürger
2016-10Rhein-Lahn-Halle nach Sanierung wiedereröffnet
2016-11Aufnahme der Stadt Lahnstein in das Förderprogramm "Stadtumbau West" beginnt (auf 12 Jahre ausgelegt)
2017-04Kindertagesstätte Rambazamba in der C. S. -Schmidt-Straße eröffnet


Anmerkung: NL = Niederlahnstein, OL = Oberlahnstein

Ihr Kontakt

Stadtarchiv Lahnstein
Diplomarchivar Bernd Geil
Kaiserplatz 1
56112 Lahnstein

Postfach 2180
56108 Lahnstein

+49 (0)2621 914-296

+49 (0)2621 914-330

archiv(at)lahnstein.de

Chronologie als .pdf-Datei

Hier finden Sie die Chronologie der Lahnsteiner Stadtgeschichte zum Herunterladen als .pdf-Datei: