10. Januar 2010 Kategorie: Pressemitteilungen

Lahnstein ehrte seine Sportler des Jahres

Stadt und Stadtverband Sporttreibender Vereine danken Sportlern und Funktionären für ihre Leistungen

Die geehrten Sportlerinnen und Sportler stellten sich zum Gruppenfoto mit Oberbürgermeister Peter Labonte, dem neuen Vorsitzenden Lennart Siefert, Günter Groß von der VoBa und dem Ehrenvorsitzenden Edi Wolf. (Foto: Norbert Schmiedel)

LAHNSTEIN. 21 Sportvereine bieten in Lahnstein vielfältige Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Derzeit machen 4775 Personen als eingetragene Mitglieder davon Gebrauch. Einige erzielten dabei Leistungen, die bis auf Bundesebene höchste Anerkennungen eingebracht haben. Der Weg dorthin ist gepflastert mit viel Energie, Fleiß und Ausdauer im Training.

Solche Einzelsportler, wie auch Mannschaften und Funktionäre zu ehren, dazu hatten der Stadtverband Sporttreibender Vereine mit seinem neuen Vorsitzenden Lennart Siefert und die Stadt Lahnstein in die Stadthalle Lahnstein eigengeladen. Siefert stand die ebenfalls neue Geschäftsführerin Sonja Lenz zur Seite. Florian Auras setzte am Keyboard die musikalischen Akzente, auch mit einer Eigenkomposition, dem Lahnübergreifenden „Baare-Heinze-Blues“.

Oberbürgermeister Peter Labonte bezeichnete den Festakt als „eine lieb gewonnene Tradition, Sportler, Mannschaften und ehrenamtliche Vereinsmitglieder am Beginn eines neuen Jahres für überdurchschnittliche Leistungen zu ehren“. Mit den Ehrungen solle auch den Funktionären der Vereine und den Angehörigen der Sportler gleichermaßen Dank gesagt werden. Ohne deren wichtige „Hintergrundarbeit“ hätten die Sportler die gezeigten Leistungen nicht erbringen können. Auch sollten die Ehrungen Ansporn sein für die Alterskameradinnen und –kameraden, ihre Leistungen weiter zu steigern. Diese Ziele zu erreichen sei die Stadt weiterhin „selbstverständlich bereit, die Vereine durch Bereitstellen der Sportstätten und Bäder zu unterstützen, sowohl ideell, als auch trotz schwieriger Haushaltslage finanziell“.

Das vielfältige Lahnsteiner Vereinsangebot in der Palette des Breitensports böte für Jedermann die Möglichkeit zum körperlichen Ausgleich gegen den beruflichen Alltagsstress, so dass jeder bei den verschiedenen Vereinen seine Sportart wählen könne. Diese Vielfalt müsse erhalten bleiben. Labonte war es eine Ehre und Freude, die Sportlerinnen und Sportler wie auch die Mannschaften des Jahres 2009 mit Gratulationsurkunden und der Dankmedaille der Stadt Lahnstein auszuzeichnen.

Im Folgenden wurden geehrt:
Sportlerinnen des Jahres:
1. Denise Geis
(VfL Lahnstein, Rhönrad, Leistungsklasse L5 (Jahrgänge 1995/96), jeweils 1. Plätze bei der Gaumeisterschaft Turngau Rhein-Westerwald, der Rheinland-Pfalz Meisterschaft (Rheinland-Pfalz-Meisterin) und der Kreismeisterschaft Altenkirchen, 2. Platz beim Dermbach-Pokalturnier mit Qualifikation zur Teilnahme am Deutschland-Cup, wo sie den 4. Platz belegte. Denise erhielt einen Förderscheck über 100 Euro von der Volksbank Rhein-Lahn (Günter Groß)
2. Helena Perscheid, (Rudergesellschaft Lahnstein, Ruder Einer 13 Jahre) 2. Platz bei der Süd-West-Deutschen Meisterschaft
2. Platz Susanne Otto, (Rudergesellschaft Lahnstein, Ruder Einer Frauen) 2. Platz bei den Süd-West-Deutschen Meisterschaften

Sportler des Jahres
1.  Luca Christ
, (VfL Lahnstein), Rhönrad Leistungsklasse L5 (Jahrgänge 1997/98), jeweils 1. Plätze bei der Rheinland-Pfalz Meisterschaft (Rheinland-Pfalz Meister), beim Süwag-Cup, der Kreismeisterschaft in Altenkirchen, dem Dermbach-Pokalturnier (3. Mal in Folge) und dem Deutschland-Cup, Luca erhielt einen Förderscheck über 150 Euro von der Volksbank Rhein-Lahn (Günter Groß)
2. Tim Halbig, (VfL Lahnstein), Judo Gewichtsklasse +100 kg, 2. Platz Rheinland-Pfalz Meisterschaft U 20, jeweils dritte Plätze Rheinland-
Meisterschaft U 20 und Südwestdeutsche Meisterschaft U 20 mit Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft U 20, wo er den 11. Platz errang.
3. Sebastian Niel, (VfL Lahnstein), Judo Gewichtsklasse bis 73 kg, Rheinlandmeister U 20, 3. Platz Rheinland-Pfalz Meisterschaft U 20, 5. Platz
Südwestdeutsche Meisterschaft U 20
 
Mannschaft des Jahres
 1. TC Rhein-Lahn Herren 50, Rheinland-Pfalz Meister, damit Aufstieg in die Oberliga (3. höchste Spielklasse), Dr. Thomas Beyl, Dr. Werner Beyl, Raimund Barz, Dr. Axel Eulenberger, Egon Kessler, Jens Kowalke, Gunter Krocke, Michael Struth
2. B-Jugend Handball (TGO), gegründet 1999 mit einem Spieleralter von 6 Jahren, wurde im E-Jugend-Alter (9-10 Jahre) im 2. Jahr Bezirksmeister, als D-Jugend Spieler wurde die Mannschaft im 2. Jahr Bezirk-Vizemeister und stand im Halbfinale zur Rheinland-Meisterschaft. Im C-Jugend-Alter spielte die Mannschaft in der Leistungsklasse und wurde im 2. Jahr Bezirkspokalsieger, In der B-Jugend spielte die Mannschaft in der Verbandsliga, errang die gemeldete Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Oberliga, Mit Daniel Schmidt wurde ein Spieler in die Rheinlandauswahl gerufen. Sebastian Eibel, Jan-Philip Peter, Daniel Schmidt, Maurice Hourle, Manuel Piroth, Christian Eibel, Christian Bauer, Colja Ibron, Lukas Beuttenmüller, Andreas Will, Fabian Kalt, Joscha Senking, Thomas Klaedtke, Trainer: Bernd Beuttenmüller, Georg Herbel
 
Ehrenamtliche
Dirk Schrank
, (Volleyball-Club Lahnstein-Friedrichsegen e.V.) wurde wegen seines „immerwährenden, langfristigen Engagements für den Volleyball-Club“ geehrt, unter anderem als 2. Vorsitzender, Abteilungsleiter und Jugendwart. Als Hallenbeauftragter koordiniert er Trainingseinheiten und Spieltage des Vereins. Daneben stellte er auch im Bereich der Beachturniere, der Süddeutschen Meisterschaft 2006 und der Deutschen Meisterschaft 2008 eine unermüdliche Hilfe für den Verein dar.

Besondere Erwähnung
Eine besondere Erwähnung erfuhr der Turnverein 1884 e.V. Niederlahnstein. Im Rahmen einer Feierstunde des Sportbundes Rheinland am 15.12. 2009 wurde dem Verein das Zertifikat „Seniorenfreundlicher Sportverein“ verliehen. Von 3200 Mitgliedsvereinen des Sportbundes Rheinland haben bisher 40 die-ses Zertifikat erhalten. Unter dem Motto „Bewegt jung bleiben“ bietet der Turnverein ein umfangreiches Programm für Senioren an.