26. Juni 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Jubiläumsfahne des Landes schmückt Lahnstein

Innenminister bringt besonderes Dankeschön mit

v.l.n.r.: Beigeordnete Beatrice Schnapke-Schmidt, Ursula Hartmann-Schadebrodt (Direktorin des Amtsgerichts Lahnstein), Oberbürgermeister Peter Labonte, Christa Keßler (Direktorin des Marion-Dönhoff-Gymnasiums),Susanne Dreyer (Direktorin der Freiherr-vom-Stein-Schule), Ansgar Feldges (Leiter der Polizeiinspektion Lahnstein), Landrat Frank Puchtler, Elmar Gehendges (Stellv. Leiter der Realschule Plus), Bernd Kullmann (kommissarischer Leiter der Berufsbildenden Schule Lahnstein), Rudolf Loch (Leiter des Johannesgymnasiums), Forstamtsleiter Hans-Leo Cremer, Innenminister Roger Lewentz (Foto: Alexandra Schäfer/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Am frühen Freitagmorgen hatten sich der Oberbürgerbürgermeister von Lahnstein, Peter Labonte, gemeinsam mit der städtischen Beigeordneten Beatrice Schnapke-Schmidt, Landrat Frank Puchtler, dem Leiter der Polizeiinspektion, Ansgar Feldges, der Direktorin des Amtsgerichts, Ursula Hartmann-Schadebrodt, dem Forstamtsleiter Hans-Leo Cremer sowie den Direktorinnen und Direktoren der weiterführenden Schulen in Lahnstein versammelt, um von Innenminister Roger Lewentz ein besonderes Geschenk entgegenzunehmen.

Zum 70. Landesgeburtstag von Rheinland-Pfalz hat der Innenminister eine Jubiläumsfahne auflegen lassen, die er den Kommunen als schmuckes Geschenk in diesem Jahr bei seinen Besuchen mitbringt. Die Fahne ist an das Logo des Tags der Deutschen Einheit angepasst, dessen Feierlichkeiten in diesem Jahr in Mainz stattfinden werden. „Eine gute Gelegenheit, die ganze Stadt mit dieser schönen Fahne zu schmücken“, findet Labonte.

Verbunden mit einem großen Dankeschön für ihren Beitrag zu einem erfolgreichen Land, übergab Lewentz die Fahne an die Lahnsteiner Institutionen und Behörden.
Die Stadt hatte sich für diesen Besuch schon im Vorfeld herausgeputzt und sie auf dem Hexenturm am Salhofplatz gehisst.