18. Oktober 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Hochwasserübung in der Sophiengasse

Aufbau der Stege wird für den Ernstfall geprobt

Die Mitarbeiter des Lahnsteiner Baubetriebshofes bauen gemeinsam mit dem Ordnungsamt und der Freiwilligen Feuerwehr die Steganlage im Hochwasserfall auf. Nächsten Samstag wird dafür geübt. (Foto: Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Glücklicherweise blieb die Stadt Lahnstein nun schon einige Jahre vom Hochwasser verschont, weshalb die für den Ernstfall vorgesehenen Hochwasserstege nicht aufgebaut werden mussten. Ein Hochwasser an Rhein und Lahn ist jedoch jederzeit möglich, darüber sind sich die Verantwortlichen bei der Stadt klar.

Um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein, gibt es am Samstag, den 21. Oktober 2017, eine Hochwasserübung in der Sophiengasse. Ab 8 Uhr proben dort das städtische Ordnungsamt, der Baubetriebshof und die Freiwillige Feuerwehr Lahnstein den Aufbau der Steganlage. Die Übung wird voraussichtlich bis 15 Uhr dauern. Danach wird die Straße wieder ungehindert zugänglich sein. Die betroffenen Anlieger wurden seitens der Stadtverwaltung bereits durch Handzettel informiert.

„Hochwasserschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe der vom Hochwasser betroffenen Bürger, der Gemeinden und des Staates. Daher muss und will auch die Stadt Lahnstein im Rahmen ihrer Aufgaben für ein mögliches Hochwasserereignis bestmöglich gerüstet sein“, erklärt Oberbürgermeister Peter Labonte.