02. November 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

150 Kilo Lahnsteiner Stadtmauerhonig

Knapp 600 Gläser flüssiges Hexengold

V.l.n.r.: Justus Mayer, Petra Bückner und Julian Detemple erfreuen sich über den neuen Honig der Stadtmauerbienen. (Fotos: Alina Hillesheim/Stadtverwaltung Lahnstein).

Lahnstein. Die Stadtmauerbienen auf dem Wehrgang oberhalb des Salhofplatzes in Lahnstein waren wieder fleißig und haben in den umliegenden Grünanlagen, Gärten und Blumenbeeten genügend Nahrung für die Honigproduktion gefunden. So konnten die beiden Imker Justus Mayer und Julian Detemple von der Bio-Imkerei BeeOrganic insgesamt rund 150 Kilo Lahnsteiner Stadtmauerhonig „ernten“. „Das waren ungefähr 600 Gläser“, so Justus Mayer sichtlich stolz.
 
Neben diesem „Lahnsteiner Stadtmauerhonig“ gibt es auch „Blütenhonig“ und „Blütenpollen“ in der Touristinformation Lahnstein zu kaufen.

„Wir verkaufen so viel Honig in unserer Touristinformation, dass wir mehr als froh sind, dass unsere fleißigen Bienchen nun für Nachschub gesorgt haben. Die Nachfrage ist immens hoch“, so Petra Bückner, Leiterin der Touristinformation.

Die drei basteln derzeit auch an einer „Geschenkebox“ mit der man zu jedem Anlass ein Stück Heimat verschenken kann. So viel darf verraten werden: Es befindet sich nicht nur Honig in dieser schönen Box.