14. August 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Bürgermeister Dornbusch spendet Geburtstagsgeld

1500 für zwei gemeinnützige Vereine

v.l.n.r. Oberbürgermeister Peter Labonte, Norbert Schmiedel (Vorsitzender der Kolping Solidargemeinschaft „Menschen in Not“, Bürgermeister Adalbert Dornbusch, Ehefrau Ingrid Ludwig-Dornbusch, Wolfgang Blüm (Vorsitzender des Partnerschaftsverein Lahnstein-Vence-Ouahigouya), Fachbereichsleiter Werner Kratz (Foto: Alexandra Schäfer/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Der Partnerschaftsverein Lahnstein-Vence-Ouahigouya und die Kolping Solidargemeinschaft „Menschen in Not“ dürfen sich über jeweils 750 Euro für ihre Arbeit freuen. Der unverhoffte Geldsegen kommt von Bürgermeister Adalbert Dornbusch, der sich zu seinem 70. Geburtstag anstelle von Geschenken Geldspenden gewünscht hatte. „Die Hälfte des Geldes wird für ein Kinderhilfsprojekt in unsere Partnerstadt nach Ouahigouya fließen, wohin genau, das wird noch gemeinsam entschieden“, so Wolfgang Blüm, der das Geld für den Partnerschaftsverein entgegennahm. „Die andere Hälfte bleibt entsprechend dem Wunsch des Bürgermeisters in der Stadt und wird dort eingesetzt“, teilte Norbert Schmiedel mit, der sich stellvertretend für die Kolping Solidargemeinschaft „Menschen in Not“ freute. „Eine große Geste, die sein persönliches Engagement widerspiegelt“, findet auch Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte.