08. Dezember 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Weihnachtskrippen und Aquarelle werden in der Hospitalkapelle ausgestellt

Hermann-Josef Pott stellt Werke vor

Weihnachtskrippe von Hermann-Josef Pott (Foto: Bernd Geil/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Am 3. Adventswochenende (15. bis 17. Dezember) ist in der Hospitalkapelle St. Jakobus in der Hochstraße eine Weihnachtskrippen- und Bilderausstellung zu sehen. Eröffnet wird sie am Freitag, den 15. Dezember, um 19 Uhr im Beisein von Oberbürgermeister Peter Labonte. Alle Krippenliebhaber und Kunstinteressierten sind herzlich eingeladen.

Hermann-Josef Pott zeigt zwölf unterschiedliche Weihnachtskrippen, die er alle selbst gebaut hat. Außerdem stellt er eigene Aquarelle aus, vor allem Lahnsteiner Motive und Stillleben. Pott, der seit über 80 Jahren in Lahnstein lebt,  baut seit Jahrzehnten eigene Krippen, die es schon bis ins Fernsehen geschafft haben.

Die Ausstellung kann am Freitag bereits ab 15 Uhr besichtigt werden. Am Samstag und Sonntag ist jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Für Schulklassen besteht noch die Möglichkeit, sich die Krippen am Montag (18.12.) vormittags anzuschauen (Voranmeldung unter Tel. 02621/2325). Der Eintritt ist frei.
Die Austellung wird unterstützt vom Förderkreis Hospitalkapelle St. Jakobus Lahnstein.