24. August 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Grundschule Friedrichssegen rief Erinnerungen wach

Erkennen Sie Lahnstein?

Grundschule Friedrichssegen, 2017 (Foto: Gregor Vogel); Neues Rätselfoto: Gebäude in Oberlahnstein. Wer erkennt es?“ (Slg. Stadtarchiv Lahnstein)

Lahnstein. „Eine nette Erinnerung an vergangene Zeiten in der alten Heimat“, nannte Gregor Vogel aus Lahnstein das Rätselbild vom letzten Mal. Es handelt sich um die Erweiterung der Grundschule in Friedrichssegen, die er richtig erriet und das Vergleichsbild von heute zur Verfügung stellte.

In der 1929 eröffneten Volksschule gab es nur zwei Klassenräume. Aufgrund des Bevölkerungswachstums wurde die Raumnot größer. Forderungen nach einer dritten Klasse und einer dritten Lehrerstelle konnten erst Ende der 1950er Jahre erfüllt werden. Nach mehreren Jahren Schichtunterricht - wegen Fehlen des Raumes - konnte im Oktober 1961 der Erweiterungsbau übergeben werden. Nun standen vier Klassen zur Verfügung, so dass sich vier Lehrer der Jahrgänge 1 bis 2, 3 bis 4, 5 bis 6 und 7 bis 8 annehmen konnten.
Die Schulreform machte 1968 aus der Volksschule eine Grundschule mit nur noch vier Schuljahren. Jeder Jahrgang bildete fortan eine eigene Klasse (Einzügigkeit). Seit dem Schuljahr 2006/07 ist die Grundschule Friedrichssegen eine Ganztagsschule in Angebotsform. Aufgrund steigender Schülerzahlen wurde zum Schuljahresbeginn 2009/10 ein Modulgebäude angebaut.

Das aktuelle Bilderrätsel entstand 1968 in Oberlahnstein und zeigt ein Wohngebäude, das heute noch steht und sogar regelmäßig besichtigt werden kann.
Das Stadtarchiv Lahnstein freut sich über viele aktuelle Vergleichfotos. Diese können per Email an archiv(at)lahnstein.de gesendet werden. Die beste Vergleichsaufnahme wird mit der Auflösung in drei Wochen veröffentlicht. Auch weitere Bildvorschläge sind willkommen.