30. Mai 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Lahnstein auf dem New Yorker Times Square

Schiffstaufe bringt weltweite Werbung

(Foto: AmaWaterways)

Lahnstein. Die Schiffstaufe des Luxusflusskreuzers, die Anfang Mai in den Oberlahnsteiner Rheinanlagen stattfand, war nicht nur vor Ort ein Erlebnis der Extraklasse. Bilder und Videos verbreiteten sich Dank der zahlreichen Pressevertreter schnell in den Medien und kürzlich flimmerte die Taufe sogar an äußerst prominanter Stelle über die Leinwand: auf dem New Yorker Times Square, an der Kreuzung von Broadway und Seventh Avenue.

„Lahnstein in New York, das ist Wahnsinn“, beschreibt Petra Bückner das Gefühl beim Anblick der Fotos. Sie war als Leiterin der städtischen Touristinformation, die den Kontakt zum Unternehmen pflegt und für die Vermarktung des neuen Anlegers in Oberlahnstein zuständig ist, bei der Organisation ganz dicht mit dabei. „Ein weltweiter Werbeeffekt, das ist unbezahlbar. Dafür hat sich alle Arbeit im Vorfeld gelohnt,“ meint Bückner.
 
Die Reederei AmaWaterways hatte weder Kosten noch Mühen gescheut, um einen möglichst guten Werbeeffekt für das neue Schiff zu erreichen. Und das ist wahrlich gelungen. Unter dem Link www.youtube.com/watch ist das offizielle Video der Reederei zur Schiffstaufe zu finden.