26. April 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Unterstützung für die Lahnsteiner Stadtmauerbienchen

Zwei neue Bienenvölker im neuen Zuhause untergebracht

(Fotos: Alina Hillesheim/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Es summt und brummt auf der schönen Lahnsteiner Stadtmauer und das mit mittlerweile rund 80000 Stadtmauerbienchen. Die im letzten Jahr zu Beginn aufgestellten zwei Bienenvölker, mit jeweils rund 20000 Bienen, haben Verstärkung bekommen. „Aufgrund der enorm großen Nachfrage nach unserem „ Lahn- und Hexengold-Honig“, der nach ungefähr 6 Wochen komplett ausverkauft war, haben wir uns dazu entschieden, unseren bereits vorhandenen Bienchen Unterstützung zu bringen und haben um zwei weitere Bienenvölker aufgestockt. So gibt es mehr Honig für alle“, erklärt Petra Bückner, Leiterin der Touristinformation Lahnstein freudig. „Die Bienen fühlen sich hier sichtlich wohl“, verstärkt Justus Mayer, Imker der eigenen Imkerei „BeeOrganic“ die Aussage von Petra Bückner, während er die zwei neuen Bienenvölker in ihr neues Zuhause bringt und bei den „alten“ Bienchen nach dem Rechten schaut. Und das sieht man auch: Die Bienchen sind fleißig bei der Arbeit und bringen munter an ihren Beinen klebende Pollen in ihr Nest, die sie dann zu flüssigem Gold verarbeiten. Die Lahnsteiner dürfen sich also demnächst auf noch mehr leckeren Honig freuen. Im August bzw. September kann dieser dann wieder „geerntet“ werden.