27. April 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Freibad wird saniert

Über eine halbe Million Euro fließen in Kleinkinderbereich und Badtechnik

Landschaftsplaner Andreas Schröder (Bildmitte) erläuterte den Baufortschritt im Kleinkinderbereich. Die Pflasterarbeiten für das Planschbecken stehen kurz vor dem Abschluss. Nach der Verfugung werden Rutschbahn und Sprayparkattraktionen installiert. (Foto: Jürgen Jussen/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Im Freibad der Stadt Lahnstein wird zurzeit kräftig saniert. Der Kleinkinderbereich wird komplett neu gestaltet und moderne Technik installiert.

Ein nagelneuer  Wasserspraypark mit Kinderbecken erwartet die Jüngsten in der anstehenden Saison. Ein Sonnensegel sorgt für den nötigen Schatten, damit Kinder und Eltern sich so richtig wohl fühlen können.
Für das Nichtschwimmerbecken wird die Badetechnik ausgewechselt. „Nach nunmehr 50 Jahren ist das jetzt erforderlich“, erklärt Werkleiter Thomas Becher. „Die Erneuerung der Technik springt dem Badegast zwar nicht direkt ins Auge, da sie hinter den Kulissen stattfindet, sie ist aber Voraussetzung für eine gute Wasserqualität.“ Außerdem wird das Wasser zukünftig durch eine Solarabsorberanlage erwärmt.

Oberbürgermeister Peter Labonte, Bürgermeister Adalbert Dornbusch, Beigeordnete Beatrice Schnapke-Schmidt  und die Mitglieder des zuständigen Werkausschusses machten sich nun vor Ort ein Bild über den Baufortschritt. Die Fachplaner der beauftragten Büros erläuterten dabei die einzelnen Sanierungsmaßnahmen. „Mit dieser Investition wird die Attraktivität des Bades noch einmal deutlich gesteigert“, so Stadtchef Labonte.

Die Öffnung des Freibades ist für Ende Mai vorgesehen. Bis dahin soll alles fertig sein und bisher sieht es auch ganz danach aus.