11. April 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Lahnsteiner Waldkinder zeigten Besuchern ihren Zauberwald


Lahnstein. Seit gut einem Jahr gibt es ihn, den Waldkindergarten in Lahnstein auf der Höhe, direkt an der Grenze zum Stadtwald. Nach der Eingewöhnung der Kinder und gemeinsamer Namensfindung öffneten nun die kleinen LahnKobolde für interessierte Besucher zum Tag der offenen Tür.
Im Vorfeld hatten die Erzieherinnen Sandy Wagenbach und Annika Weingart allerhand zu tun, denn ein kleines Programm wurde auch geboten. Beispielsweise gab es drei Stationen an denen die Besucher praktische Waldtätigkeiten ausprobieren konnten, zum Beispiel das Bestimmen von Tierarten oder das Werken mit Naturmaterialien.
Besonders gut wurden die Waldführungen mit den LahnKobolden angenommen, die sich bereits eigene Bereiche wie den Zauberwald oder die Froschwiese, erobert haben. „Das Konzept unseres Waldkindergartens kommt gut an. Das zeigt die Warteliste, die es für die Einrichtung gibt“, so Oberbürgermeister Peter Labonte, der vor Ort begrüßte und sich selbst ein Bild über den Fortschritt in der Einrichtung machte. „Wir sind froh, ein solches Angebot machen zu können, immerhin ist Lahnstein eine der waldreichsten Kommunen im Land.“

Insgesamt bietet der Waldkindergarten Platz für 20 Kinder ab dem dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt. Kinder und Erzieher sind das ganze Jahr über draußen in der Natur. Dafür stehen ihnen ein umzäuntes Außenspielgelände und der angrenzende Stadtwald zur Verfügung. Vorgefertigtes Spielmaterial gibt es nicht, das suchen und finden die Kinder in der Natur. Mit der benachbarten Dr.-Max-Otto-Bruker-Stiftung ist man eine Kooperation eingegangen  und diese hat auch ein kleines Holzblockhaus für das Außenspielgelände gestiftet, das bei wirklich schlechtem Wetter Unterschlupf bietet. Seit März gibt es auch ein Indianertipi, das bei den Kindern natürlich gerade besonders gefragt ist. Und so entwickelt sich der Waldkindergarten stetig weiter und bietet den kleinen LahnKobolden jeden Tag neue Überraschungen und Eindrücke.