22. November 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

Blueskünstler Biber Herrmann mit aktuellem Programm in Lahnstein


(Foto: Biber Hermann)

Lahnstein. Am Montag, den 5. Dezember 2016, gastiert Biber Herrmann mit seinem aktuellen Tourprogramm im Jugendkulturzentrum der Stadt Lahnstein. Für alle Bluesfans gibt es ab 20 Uhr Hörgenuss der Extraklasse. "Biber Herrmann ist einer der authentischsten und wichtigsten Folk-Blues-Künstler in unserem Land und darüber hinaus. Den traditionellen Blues spielt er mit einer Lebendigkeit, die Herz und Seele berührt. Seine eigenen Songs greifen den Blues auf und führen ihn weiter zu einer Musik, die ihre eigene Sprache, Färbung und Tiefgang gefunden hat. He‘s a real soul brother, und glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede.“ Kein Geringerer als der legendäre Konzertveranstalter Fritz Rau, der neben den Rolling Stones und Eric Clapton die ganze Welt-Elite des Blues, Rock und Jazz auf die Bühnen Europas gebracht hat, adelte den Songwriter und Gitarristen mit diesen Worten.

Zu Recht, denn mit über 100 Konzerten pro Jahr zählt der Musiker und ehemalige Landarbeiter zum festen Kern der europäischen Gitarren-Szene. Auf seiner aktuellen „Grounded-Tour“ steuert er mit rauchiger Stimme und Gitarre auf die verborgenen Winkel der Seele zu, erzählt von Liebe und Brüchen, von Neuanfängen und dem unbedingten Drang, seinen eigenen Träumen zu folgen. Dabei richtet er den Blick ebenso auf die politisch-soziale Weltbühne und bezieht Stellung.
Konzertbesucher erleben Biber Herrmann als einen Geschichten-Erzähler, der, mit einer guten Prise Humor ausgestattet, im Leben „On The Road“ seine
Bodenhaftung behalten hat. Greift der Saitenzauberer zur Blechgitarre, zelebriert er einen leidenschaftlichen Blues, bei dem die Zeit stillzustehen scheint.
Biber Herrmann vereinigt Singer/Songwriter-Poesie, virtuose Fingerstyle-Gitarre und akustischen Blues zu einer exquisiten Mischung.

Wann:    Montag, 05.12.2016  
Wo:        Jugendkulturzentrum Lahnstein, Wilhelmstr. 59
Einlass:     19:00 Uhr
Beginn:     20:00 Uhr
Eintritt:     7 €

 
Informationen und Karten unter der Telefonnummer 02621 50604 oder per E-Mail an jukz@gmx.de.