16. November 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

2. Unternehmerfrühstück in Lahnstein


Die Teilnehmer des 2. Unternehmerfrühstücks (Foto: Marc Klaßmann/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Nicht nur Unternehmer wissen: Gute Kontakte zu haben, ist wichtig im Geschäftsleben. Dies war Anlass für Oberbürgermeister Peter Labonte, die größten Unternehmen in Lahnstein zum 2. Unternehmerfrühstück in die Räumlichkeiten der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg einzuladen.

Zu Beginn des Treffens informierte Dietmar Basta, Vorstand der Volksbank Rhein-Lahn-Limburg, über den aktuellen Stand zur Fusion. Im Anschluss daran präsentierte Richard Hover, Regionalgeschäftsführer der IHK Koblenz, die aktuelle Standortumfrage für den Bereich des Rhein-Lahn-Kreises bevor Oberbürgermeister Peter Labonte aktuelle Projekte in Lahnstein vorstellte. Er dankte dabei den anwesenden Vertretern der Unternehmen, die ca. 2000 Arbeitsplätze vorhalten, für ihre Standorttreue.
Für Peter Labonte dient das Unternehmerfrühstück auch als Forum regionaler und städtischer Kompetenz. Es soll ein bis zweimal im Jahr ein wichtiger Treffpunkt für Unternehmen werden, um vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen untereinander aufzubauen bzw. weiter zu entwickeln.

Ihren Ausklang fand die Veranstaltung mit einem „Get togehter“, wo die Unternehmensvertreter bei einer Tasse Kaffee und kleinen Schnittchen Erfahrungen und Wissen mit anderen Entscheidern austauschen konnten.