24. Oktober 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

Stelter und Laroussi gastieren beim Lulo Reinhardt Gitarrenfestival am 5. November in Lahnstein


Foto: Djamel Laroussi

Lahnstein. Schon seit nunmehr 7 Jahren bringt der weltweit gefragte Musiker Lulo Reinhardt Gitarristen aus der ganzen Welt zu seinem Festival nach Lahnstein. Dementsprechend waren auch die Reaktionen des Publikums, kein Festival endete ohne Standing Ovations und in jedem Jahr wächst die Zahl der begeisterten Besucher. Auch in diesem Jahr verspricht die Mischung wieder ein einzigartiges Konzerterlebnis zu werden, denn mit Daniel Stelter aus Deutschland, Djamel Laroussi aus Algerien und Yulia Lonskaya aus Weißrussland sind wieder durchgängig hochkarätige Künstler zu Gast.   

Heute möchten wir etwas ausführlicher Daniel Stelter und Djamel Laroussi vorstellen:

Mit seinem unnachahmlichen, unaufgeregten und doch einprägsamen Stil hat Daniel Stelter sich schon längst einen Namen in der deutschen Jazz-Szene gemacht.
Anders als klassische Jazzgitarristen verfolgt er eine eher harmonische Melodieführung. Stelters Sound mäandert zwischen Jazz, Pop und Klassik. Stelter hat seit 2003 seine eigene Klangsprache ständig weiterentwickelt und ist heute ein gefragter Gitarrist und regelmäßiger Gast auf deutschen Jazzbühnen.
Stelters Leidenschaft für Musik beginnt früh. Mit acht Jahren lernt er klassische Gitarre und wird bald von seinen älteren Brüdern durch Jazz-, Rock- und Popmusik beeinflusst. Als Jugendlicher verbringt er Stunden mit dem akribischen Heraushören und Mitspielen von Platten und Musikkassetten. Nach ersten Erfolgen bei „Jugend musiziert“ und „Jugend jazzt“ ist er mit 17 Jahren Mitglied im Bundesjugendjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer. Während dieser Zeit tourt Stelter sechs Wochen lang durch Südosteuropa und nimmt eine CD auf. Nach dem Abitur studiert er Jazz-Gitarre bei Norbert Scholly an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, verliert die klassische Gitarre aber nie aus den Augen. Als Solo-Künstler veröffentlicht Stelter immer wieder Gitarrenstücke, die sich irgendwo zwischen Klassik, Jazz und folkloristischen Einflüssen einreihen, wie beispielsweise auf dem ZYX Sampler “world of acoustic guitars”. Stelter ist außerdem festes Mitglied in der Ringsgwandl-Band, mit der er regelmäßig durch Deutschland, Österreich und Schweiz tourt. www.danielstelter.de
Und wieder ist es Lulo Reinhardt gelungen einen Musiker mit internationalem Ruf nach Lahnstein einzuladen. Djamel Laroussi – Gitarrenvirtuose, Sänger, Songwriter und Produzent – war der erste Afrikaner überhaupt, der es an die namhafte Kölner Musikhochschule schaffte. Sein Studium in Komposition und Jazz-Arrangement, Gitarre und Schlagzeug absolvierte er, als erster seiner Studierklasse, mit Auszeichnung. In seiner Heimat Algerien ist Djamel ein Superstar. Seit 2009 ist er offizieller UNICEF-Botschafter des Landes. Im Juni und Juli 2010 tourte er mit Stevie Wonder als Mitglied seiner Band für die Europatour. Djamel hat mit zahlreichen großen Namen der Musikszene gespielt, darunter mit Graham Haynes, Steve Williamson, Nelson Veras, Keith Copeland, Dave Liebman, Chico Freeman, Benny Golson, Billy Cobham, Richie Beirach, Munyungo Jackson, Jiggs Whigham, Karim Ziad, Mokhtar Samba, Phillip Catherine oder Cheb Mami.

Wann: 5. November 2016, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)
Tickets: VVK 19 Euro zzgl. Gebühren, AK 23 Euro
Vorverkauf: Ticket-Service Lahnstein, Telefon 02621 – 914170) sowie bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und unter www.ticket-regional.de


Veranstalter: Lahnsteiner Musikszene e.V. und Jugendkulturzentrum Lahnstein