20. Juli 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

Ein neues Fahrzeug für Lahnsteins Wehr

Offizielle Übergabe beim Tag der offenen Tür durch OB Labonte

v.l.n.r. Sascha Lauer (1. stellv. Wehrleiter), Sebastian Seifert (Beigeordneter), Andreas Müller (Wachleiter Süd), Marcus Schneider (Wehrleiter), Oberbürgermeister Peter Labonte, Rhein-Lahn-Nixe Saskia I., Michael Dexheimer (2. Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes), Michael Güls (FFW Lahnstein), Johannes Lauer (Dachdecker- und Klempnerbetrieb Lauer) freuten sich gemeinsam über das neue Kommandofahrzeug und die Auszeichnung zum feuerwehrfreundlichen Betrieb. (Foto: Helmut Pfaff/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Künftig hat die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr Lahnstein einen geländegängigen Kommandowagen, der sie garantiert an jeden Einsatzort bringen wird. "Der alte, klapprige Vorgänger hatte ausgedient und war zudem nicht geländetauglich. Es wurde Zeit für diese Ersatzbeschaffung", so Oberbürgermeister Peter Labonte bei der Schlüsselübergabe. Das handelsübliche Auto wurde durch diverse Umbauarbeiten an die Zwecke der Feuerwehr angepasst. "Übrigens in Eigenregie durch unseren Fahrzeugwart. Dadurch konnten wir einige Kosten einsparen", ergänzt Labonte.
Neben neuem Gerät, brachte der Stadtchef auch den neuen Verwaltungsmitarbeiter, Marco Serger, mit, der sich ab dem 15. August unter anderem auch um das städtische Feuerwehrwesen kümmern wird.

An diesem Tag ebenfalls freuen, durfte sich Johannes Lauer. Der Inhaber eines Dachdecker- und Klempnerbetriebes in Lahnstein wurde durch den 2. Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Michael Dexheimer, als feuerwehrfreundlicher Betrieb ausgezeichnet. Zwei der fünf Angestellten von Lauer, der selbst langjähriges Mitglied bei den Floriansjüngern war, sind in der Freiwilligen Feuerwehr Lahnstein und werden jederzeit für Einsätze freigestellt.