27. Juni 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

Flusskreuzer Arosa und Prinses Christina legten in Lahnstein an


Der neue Steiger für Hotelschiffe in den Rheinanlagen Oberlahnstein ist der erste seiner Art in der Stadt und wurde in den vergangenen Tagen von den ersten Flusskreuzern angefahren (Foto Arosa: Petra Bückner/Stadtverwaltung Lahnstein; Foto Prinses Christina: ubko)

Lahnstein. Dem ein oder anderen aufmerksamen Spaziergänger wird nicht entgangen sein, dass in den letzten Tagen mehrere Hotelfahrtschiffe am neu gebauten Steiger in den Oberlahnsteiner Rheinanlagen festgemacht haben. Die imposanten Flusskreuzer Arosa und Prinses Christina nutzen die Anlegestelle der schweizerischen Firma River Dock, die von den Reedereien entsprechend der Fahrtrouten angemietet werden kann. Zeitgleich können zwei Schiffe von bis zu 135 Metern Länge an der Anlegestelle liegen. Über die Internetseite der Stadt Lahnstein soll in Kürze eine direkte Kontaktaufnahme mit der Firma River Dock möglich sein, verspricht Petra Bückner, Leiterin der städtischen Touristinformation.

Im kommenden Jahr wird der Steiger stärker frequentiert werden, denn dann wird dieser in die Fahrpläne der Schifffahrtsreedereien aufgenommen, wofür es in diesem Jahr zeitlich zu knapp gewesen war. „Wir haben umfangreiches, touristisches Material zusammengestellt und an die Anbieter für Flusskreuzfahrten weitergeleitet“, so Bückner. Man darf also gespannt sein, welchen Zulauf die Stadt Lahnstein für diese neue Zielgruppe erfährt.