20. Mai 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

Fußball hat eine lange Tradition in Lahnstein

Erinnerungsstücke an das Stadtarchiv übergeben

Das Foto zeigt die von Herfried Enz übergebenen Unterlagen von ehemaligen Lahnsteiner Fußballvereinen. (Foto: Bernd Geil/Stadtarchiv Lahnstein)

Lahnstein. Kürzlich übergab Herfried Enz, Vorsitzender des noch jungen Fußballvereins FSV Rot-Weiß Lahnstein e.V., Erinnerungsstücke der SG Eintracht 1973 Lahnstein an das Stadtarchiv Lahnstein. Bereits im Vorjahr hatte das Stadtarchiv die archivwürdigen Unterlagen aus der Konkursmasse des inzwischen aufgelösten Vereins übernommen. Herfried Enz übergab einige Dokumente, Wimpel, zwei Pokale, Plakate, einige Hefte der Vereinszeitung „Anpfiff“ und die Jubiläumsfestschriften der ehemaligen SG Eintracht Lahnstein und ihrer Vorgänger, des SC 09 Oberlahnstein und der SV 1911 Niederlahnstein.

Weiteres Material erhielt das Stadtarchiv in jüngerer Zeit von Hans Hell, Josef Böhm und Karl Felgenheier sowie aus den Nachlässen der inzwischen verstorbenen Mitbürger Manfred Wirges und Willi Emmerich.

Fußball wird seit Anfang des 20. Jahrhunderts in Lahnstein gespielt, wie Presseberichte in den Lahnsteiner Zeitungen, Festschriften und Fotografien belegen. Um eine möglichst vollständige Rückschau für die Nachwelt zu erhalten, sucht das Stadtarchiv noch nach Niederschriften der Vorstandssitzungen des SC 09 Oberlahnstein, des SV 1911 Niederlahnstein und der ersten Jahre der SG Eintracht 1973 Lahnstein. Auch alte Ausgaben der Vereinszeitschrift „Anpfiff“ sind von Interesse.
Wer noch archivwürdige Dokumente oder Hefte hat, kann sich im Stadtarchiv Lahnstein melden (Telefon: 02621 914-296).