26. April 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

Städtepartnerschaft mit dem italienischen Montesilvano offiziell unterzeichnet

Lahnsteiner Delegation zum offiziellen Akt in Italien

Lahnsteins Oberbürgermeister Peter Labonte (links) und sein italienischer Amtskollege Francesco Maragno unterzeichnen den Partnerschaftseid in Montesilvano. (Foto: W. Ries/Stadt Lahnstein)

Lahnstein. Nun ist es offiziell, Lahnstein hat eine 5. Partnerstadt. Oberbürgermeister Peter Labonte unterschrieb in der vergangenen Woche im italienischen Montesilvano den Partnerschaftseid zusammen mit seinem Amtskollegen Francesco Maragno. Beide waren dazu von ihren Stadtparlamenten im Vorfeld einstimmig ermächtigt worden.

„Ich freue mich sehr, an diesem historischen Moment teilnehmen zu dürfen, und im Namen der Stadt diese Verbindung einzugehen“, so Oberbürgermeister Labonte. Die Lahnsteiner Delegation bestand neben der Stadtspitze aus Vertretern des Rates, der Verwaltung und dem frisch gegründeten Partnerschaftskreis „Lahnstein-Montesilvano e.V.“ rund um dessen Vorsitzenden Dr. Christian Müller.

Die Italiener empfingen ihre deutschen Gäste wieder außerordentlich herzlich und boten ein buntes Rahmenprogramm, das insbesondere auf kulturelle und wirtschaftliche Aspekte der Zusammenarbeit abhob.

Vom 18. bis 21. Mai werden die italienischen Vertreter zum Gegenbesuch nach Lahnstein kommen. In einer Sondersitzung des Stadtrates am 19. Mai wird dann der Partnerschaftseid auch auf deutschen Boden unterzeichnet und entfaltet damit seine ganze Symbolkraft.