23. Februar 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

Sportliche Leistungen gewürdigt

Rheinland-Pfalz-, Deutsche- und sogar Weltmeister kommen aus Lahnstein

Foto: Alexi Guretzke/Stadtverwaltung Lahnstein

Lahnstein. Es ist eine gute Tradition zu Jahresbeginn. Diejenigen Sportler/innen, die sich im Vorjahr durch besonders gute Leistungen hervorgetan haben, werden gemeinsam von der Stadt Lahnstein und dem Stadtverband der sporttreibenden Vereine Lahnsteins im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrt.
Oberbürgermeister Peter Labonte würdigte zusammen mit Annerose Thörmer, Rhein-Lahn-Nixe Saskia I. und der Vizepräsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer, die erzielten Einzel- und Mannschaftserfolge. „Sie haben nicht nur für sich persönlich eine hervorragende Leistung gebracht, sondern damit auch die Stadt Lahnstein ins sportliche Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt“, so Labonte.

Sportlerin des Jahres 2015 darf sich Katharina Niel von der Rudergesellschaft Lahnstein nennen, die unter anderem bei den Deutschen Meisterschaften den 2. Platz im Juniorinnen-Einer errudert hat. Auf den 2. Platz wurde Susanne Wirth ebenfalls von der Rudergesellschaft Lahnstein gewählt. Dritte im Bunde ist Pia Wöhner, die im Bundesfinale der Rope Skipper den 4. Platz errang.

Die Titelträger bei den Herren sind: Weltmeister Luca Christ vom VfL Lahnstein, der für seine Leistungen im Rhönrad-Turnen ausgezeichnet wurde. Frank Thielen von der Turngemeinde Oberlahnstein konnte sich als mehrfacher Rheinland-Pfalz-Meister im Kunstspringen über Platz 2 freuen. Dario Ebelhäuser, ebenfalls Kunstspringer der TGO und Zögling von Frank Thielen und Judoka Ole Kamphuis vom VfL Lahnstein wurden beide auf den dritten Platz gewählt.

Die Wahl der Mannschaft des Jahres 2015 fiel wie schon 2014 auf die Rudergesellschaft Lahnstein. Johanna Franken und Helena Schäfer freuten sich über den Titel. Beide wurden dank ihrer konstant guten Leistungen, auch bei internationalen Wettkämpfen wie beispielsweise dem Baltic Cup in Schweden, in die Juniorinnen-Nationalmannschaft berufen. Den zweiten Platz belegten die RGL-Frauen im Vierer - Tanja Diefenbach, Larissa Hoefer, Anna Marx und Susanne Wirth. Dritter wurde das Rope Skipping Team der TGO, das mit Sarah Jaeger, Lucy Pluymackers, Luca-Marie Rittel sowie Britta und Jutta Wöhner den Titel bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften holte.

Für ihr unermüdliches Engagement und Wirken in der Rudergesellschaft Lahnstein im Ehrenamt erhielt Johanna (Hannele) Westenberger die Ehrenmedaille des Stadtverbands sporttreibender Vereine Lahnsteins.

„Jeder vierte Einwohner Lahnsteins ist in einem Sportverein. Das zeigt, welch bedeutende Rolle der Sport für die Menschen in unserer Stadt hat. Auch körperlich oder geistig Beeinträchtigte können über den Sport ein Stück Lebensqualität gewinnen. Ich schlage daher vor, gemeinsam auch über einen Inklusions-Sporttag nachzudenken“, so Oberbürgermeister Peter Labonte abschließend.