15. Januar 2016 Kategorie: Pressemitteilungen

Sternsinger sammeln für Bolivien


Die Sternsinger und ihre Betreuer der Pfaffrei St. Martin zu Besuch bei Oberbürgermeister Peter Labonte im Lahnsteiner Rathaus. (Foto: L.Drothen/Stadtverwaltung)

Zum 58. Mal sind rund um den 6. Januar 2016 bundesweit die Sternsinger unterwegs gewesen. Die diesjährige Kampagne der Sternsinger läuft unter dem Motto: „Respekt für dich, Respekt für mich, Respekt für andere -  in Bolivien und weltweit.“

Alle 27 deutschen Bistümer sind beteiligt und haben wieder Kinder und Jugendliche in den Gewändern der Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen lassen.
Auch ins Lahnsteiner Rathaus brachten die Sternsinger ihre Botschaft. Oberbürgermeister Peter Labonte empfing 8 Sternsinger und ihre Betreuer im Rathaus. Allein in Lahnstein waren ca. 60 Kinder mit 15-20 Betreuern unterwegs. In ganz Deutschland hatten sich rund 330.000 Mädchen und Jungen sowie rund 90.000 Begleitende in 10.515 Pfarrgemeinden, Schulen und Kindergärten beteiligt.
Der Stadtchef dankte den Kindern für ihr Engagement und lobte sie für ihre Vorbildfunktion. Es sei nicht selbstverständlich, bei jedem Wetter von Tür zu Tür zu laufen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Für viele Menschen sollten diese Kinder ein Vorbild sein.
Labonte erklärte den Sternsingern, dass das Wort „Respekt“ aus dem Lateinischen kommt und hinsehen, anschauen und offen sein bedeutet. Mit ihrer Aktion für Kinder in Not werden viele Menschen zum Hinsehen und auch Helfen  animiert.