16. Dezember 2015 Kategorie: Pressemitteilungen

Stadt nimmt Abschied von Schwester Adelgund Novotna


Nach langer und schwerer Krankheit verstarb Schwester Adelgund Helena Novotna, Angehörige des Schwesternordens „Graue Schwestern von der Heiligen Elisabeth in Reinbek“, im Alter von 79 Jahren. Von 1969 an war sie über 30 Jahre lang im caritativen Bereich der Stadt Lahnstein tätig, zuletzt als Leiterin der Caritas Sozialstation Lahnstein-Braubach und versorgte unzählige kranke, alte und behinderte Menschen. „Die Stadt Lahnstein hat Schwester Adelgund viel zu verdanken und tiefen Respekt vor ihrer Lebensleistung“, so Oberbürgermeister Peter Labonte. „Wir nehmen Abschied von einem besonderen Menschen, der sein Leben in den Dienst für den Nächsten gestellt und damit vielen einen besseren Alltag beschert hat.“

Mehrfach wurde Schwester Adelgund für ihr Wirken ausgezeichnet. Neben der Verdienstplakette der Stadt Lahnstein, die ihr 1994 verliehen wurde, erhielt sie im Jahr 2001 die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz als Zeichen der Anerkennung und Würdigung besonderer ehrenamtlicher Verdienste um die Gesellschaft und die Mitmenschen.

„Wir werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren“, verspricht Oberbürgermeister Peter Labonte abschließend.