15. Dezember 2015 Kategorie: Pressemitteilungen

Interkulturelle Bibliothek

Angebot für Flüchtlinge, Ausländer und Menschen mit Migrationshintergrund

Die Stadtbücherei Lahnstein hat in den vergangenen Wochen Bücher und Medien in 25 Sprachen angeschafft und bietet nun auch den ausländischen Mitbürgern jede Menge Lesevergnügen (Foto: Silvia Rüdell/Stadt Lahnstein).

Lahnstein. Bibliotheken bedienen heutzutage die Bedürfnisse einer Bevölkerung, die multikulturell und multilingual zusammengesetzt ist. Etwa 19 % der Bevölkerung Deutschlands hat einen Migrationshintergrund (Quelle: Statistisches Bundesamt). Grund genug ein EU-Programm „INTI“ zu starten mit dem Ziel, Faktoren für die bestmögliche Integration von Flüchtlingen auf lokaler Ebene im Bereich von Bibliotheken und Büchereien zu ermitteln, da diese auch eine wichtige Rolle bei der erfolgreichen Integrationsarbeit spielen.

„Dem ist sich auch die Stadtbücherei Lahnstein bewusst, weshalb in den letzten Wochen Bücher und Medien in 25 Sprachen angeschafft wurden. Der Bestand beinhaltet Bildwörterbücher, Sprachkurse, CD-ROMs und mehrsprachige Bilderbücher. Nicht immer konnten wir die verschiedenen Medien in allen Sprachen anschaffen, da das Angebot auf dem Buchmarkt noch nicht alles abdeckt. Aber der Anfang ist gemacht und soll in den nächsten Wochen und Monaten weiter ausgebaut werden“, informiert Heike Handlos von der Stadtbücherei Lahnstein.

Zusätzlich bietet die Stadtbücherei einen Ordner für alle hauptamtlichen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer mit einer „Linksammlung“ zu diesem Thema an, sowie Arbeitsblätter und eine Materialsammlung für den Sprachunterricht.

Zwischen Ankunft in Deutschland und Anerkennung des Asylantrags liegen oft viele Monate. Asylbewerber haben in dieser Zeit kein Recht auf einen offiziellen Deutschkurs. Der erste Schritt ist oft ein von ehrenamtlichen Lehrkräften und Helfern durchgeführter Deutschkurs, dafür bietet die Stadtbücherei „Deutschkurs für Asylbewerber - Thannhauser Modell“ an.