14. Dezember 2015 Kategorie: Pressemitteilungen

Stadtarchiv erhielt Schulmütze aus den 1930er Jahre


Helmut Pflug mit der Oberprima-Mütze. Sein Sohn hält das im Stadtarchiv befindliche Schülerverzeichnis des Gymnasiums mit dem Eintrag des einstigen Schülers. (Foto: Bernd Geil)

Noch in den 1930er Jahren trugen die Gymnasiasten Schulmützen als Erkennungszeichen. Das angenähte Farbband wechselte von Klassenstufe zu Klassenstufe. Helmut Pflug, Jahrgang 1916, besuchte das damals städtische Gymnasium in der Gymnasialstraße, Vorgänger des heutigen Marion-Dönhoff-Gymnasiums, von 1927 bis zum Abitur 1935. Kürzlich besuchte der 99-Jährige das Stadtarchiv Lahnstein und stiftete seine Oberprima-Mütze. Das Stadtarchiv wird die Mütze bei zukünftigen Schulausstellungen in der Vitrine präsentieren, zusammen mit einigen Fotografien, die Helmut Pflug zusammen mit seinen „Rückbesinnungen“ dem Archiv als Scan zur Verfügung stellte. Helmut Pflug wurde zunächst Volksschullehrer, nach dem Krieg Berufsschullehrer, ebenso wie sein Sohn Jürgen. Heute lebt er im Altenheim der Geschwister de Haye' schen Stiftung in Koblenz.