13. August 2015 Kategorie: Pressemitteilungen

Salhofplatz wieder frei von Tri(Bühne)

Stadt unterstützt Firma bei Rückbau

Einen ganzen Tag lang malochen die Männer des städtischen Baubetriebshofes zusammen mit den Mitarbeitern der Tribünenfirma, um die Einzelteile abzubauen und zu verstauen. (Foto: E. Labonte)

Lahnstein. Der rote Teppich ist eingerollt, die Scheinwerfer abgehangen. Die Burgspielsaison auf dem Salhofplatz vorüber. Am Sonntagnachmittag lief die letzte Vorstellung von „Charleys Tante“, gleich am nächsten Tag startete ein Team kräftiger Männer mit dem Abbau der Tribüne. Der Rückbau ist Knochenarbeit, ebenso wie der Aufbau zu Beginn der Spielzeit. Einen ganzen Tag dauert es bis die Tribühne verschwunden ist. Zehn Männer des städtischen Baubetriebshofes unterstützen dabei die Arbeiter der Tribühnenfirma. Einen zweiten Tag bedarf es, um die Bühne vor dem Hexenturm abzubauen. Das machen die Mitarbeiter des Baubetriebshofes alleine, denn die Bühne ist Eigentum der Stadt und wird bis zum nächsten Einsatz wieder eingelagert. Ebenso wie der Zaun rund um das Theatergelände, der auch bereits abgebaut ist.