25. Januar 2018 Kategorie: Pressemitteilungen

Stadtarchivar führt Gäste aus Montesilvano durch Lahnstein

Oberbürgermeister in seinem Dienstzimmer besucht

Oberbürgermeister Peter Labonte empfing die Partnerstädter aus Italien in seinem Dienstzimmer. (Foto: Bernd Geil/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Eine Gruppe aus der italienischen Partnerstadt Montesilvano besuchte am vergangenen Wochenende Lahnstein. Eigentlich sollten sie bereits am Donnerstagabend eintreffen, doch Sturm „Friedericke“ ließ ihr Flugzeug in Frankfurt am Main statt auf dem Hahn landen, weshalb sich der Besuch auf den Samstag verkürzte.

Angeführt von Stadtarchivar Bernd Geil und Dolmetscher Bruno Handschuh (Vorstandsmitglied des Partnerschaftskreises), erkundete die Gruppe am Nachmittag die Stadt. Von der Wehrplatte des Hexenturms genossen sie den hervorragenden Blick über Lahnstein und die Umgebung. Bei der anschließenden Altstadtführung wurden sie von Oberbürgermeister Peter Labonte in dessen Dienstzimmer empfangen. Dort ließen sich die Italiener die Chance nicht entgehen, auch einmal auf dem Chefsessel Platz zu nehmen.
Danach ging es weiter nach Niederlahnstein, wo Stadtarchivar Geil einige Sehenswürdigkeiten erläuterte bevor es an die Lahn zum Baareschesser und die Betrachtung des Hochwasserstandes am Wirtshaus an der Lahn ging.
Natürlich durfte auch ein Foto vor dem Ortseingangsschild der Partnerstadt nicht fehlen, das seit gut einem Jahr auf Lahnsteins fünfte Partnerstadt hinweist.