23. Januar 2018 Kategorie: Pressemitteilungen

Lahnsteiner Hilfsaktion „Nachbarn in Not“ erhält großzügige Spende von der Firma Röchling Sustaplast

Offizielle Spendenübergabe bei Oberbürgermeister Labonte

v.l.n.r.: Werner Kratz, Fachbereichsleiter Bildung, Soziales und Sport, Stefan Udersbach, Michael Freitag, Stefanie Schupp, Ulrich Seitz und Oberbürgermeister Peter Labonte bei der offiziellen Spendenübergabe (Foto: Alina Hillesheim/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Die Hilfsaktion „Nachbarn in Not“ wurde 1999 von Oberbürgermeister Labonte initiiert. Bei dieser werden Menschen in Lahnstein in besonderen Notlagen unterstützt, für die es keine Hilfsmöglichkeiten nach den gesetzlichen Vorgaben gibt. Die Aktion finanziert sich ausschließlich aus Spenden, die ohne Abzüge irgendwelcher Kosten Bedürftigen zugutekommen. Seit dem Jahre 1999 konnten in 527 Fällen Hilfen in einer Gesamthöhe von 60.527 Euro geleistet werden.

Die Firma Röchling Sustaplast SE & Co. KG aus Lahnstein unterstützt diese Aktion mit einer großzügigen Spende in Höhe von 3000 Euro. Die Beschäftigten in Lahnstein hatten den Erlös der Weihnachtstombola gespendet, der von der Geschäftsleitung noch  aufgestockt wurde.

Oberbürgermeister Labonte bedankt sich bei den Vertretern des Betriebsrats und der Geschäftsleitung für die großzügige Unterstützung der Aktion.