20. September 2017 Kategorie: Pressemitteilungen

Uhrmacher vermacht Stadtarchiv sein Meisterstück

Handgefertigte Uhr wird dauerhaft im Hexenturm ausgestellt

Werner und Margarete Fischer 1985 vor ihrem Geschäft in der Burgstraße (Foto: privat); Werner Fischer mit seinem Meisterwerk im Lahnsteiner Stadtarchiv (Foto: Bernd Geil/Stadtverwaltung Lahnstein)

Lahnstein. Der Lahnsteiner Uhrmachermeister Werner Fischer hat kürzlich dem Stadtarchiv Lahnstein eine handangefertigte Uhr übereignet. Es handelt sich um sein Meisterstück, das er im Sommer 1953 in rund 300 Stunden anfertigte, um die Meisterprüfung vor der Handwerkskammer in Koblenz abzulegen.

Die Prüfungsaufgabe bestand darin, den kompletten Rädersatz einer Armbanduhr, Eterna cal. 312, in linearer Anordnung mit Handaufzug und Sekunde aus der Mitte, mit dem üblichen Uhrmacherwerkzeug von Hand anzufertigen. 57 einzelne Teile sind von Hand angefertigt worden. Fischer betont, dass in späteren Jahren keine Prüfungsaufgabe mehr in dieser extremen Form angehenden Uhrmachern gestellt wurde. Es handelt sich also um eine der letzten Handanfertigungen zu Prüfungszwecken, die er selbst mit der Note „gut“ bestand.

35 Jahre betrieb Werner Fischer mit seiner Frau Margarete ein Juwelier- und Uhrengeschäft in der Burgstraße. Ende 1990 setzten sie sich zur Ruhe, das Fachgeschäft wurde geschlossen.

Die Uhr wird in einer Vitrine im Stadtmuseum (Hexenturm) dauerhaft ausgestellt.